Die Vorsätze für das neue Jahr

Lesen Sie unsere neueste Hörexperten-Anzeige inkl. Hörtest-Gutschein, einlösbar bis zum 29. Januar 2021 in jeder unserer Filialen.

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie höflich vorher einen Termin zu vereinbaren. Sie erreichen uns über die Onlineterminbuchung oder telefonisch unter:   0351 – 421 5457.

Vielen Dank!

Ihr Hörexperte informiert:

Frau Kahl, warum sollte man sich vornehmen, im neuen Jahr wieder besser zu hören, wenn das eigene Gehör nachlässt?

Birgit Kahl: Weil man sich dann wieder mühelos unterhalten kann. Weil man wieder sicher telefonieren kann. Weil der Fernseher nicht mehr so laut sein muss… – Es gibt ganz viele Gründe. Häufig unterschätzt wird, wie wichtig gutes Hören für unsere Gesundheit ist. Wer ständig nachfragen muss, muss sich sehr anstrengen. Das ist permanenter Stress. Studien belegen sogar, dass das Risiko einer frühzeitigen Demenzerkrankung erheblich steigt.

Redaktion: Wieso denn das?

Birgit Kahl: Weil wir eigentlich alle gerne gut hören. Niemand wünscht sich, ständig nachfragen zu müssen oder dem TV-Programm nicht mehr folgen zu können. Es gibt jedoch ein Problem: Den Leuten ist oft zu wenig bewusst, dass ihr Gehör nachgelassen hat. Und sie scheuen die Vorstellung, Hörgeräte zu tragen.

Diese Schwelle muss man nehmen. Sie ist aber eigentlich nicht hoch. Man kann zu uns kommen, einen Hörtest machen und völlig unverbindlich Hörgeräte im Alltag erleben. Das kostet bei uns keinen Cent. Und wenn man feststellt, dass die Technik nichts bringt, ist man zu nichts verpflichtet. In der Regel sagen unsere Kundinnen und Kunden aber immer das Gleiche: „Wenn ich gewusst hätte, wie das Hören mit modernen Hörgeräten ist, dann wäre ich viel früher zu Ihnen gekommen.“

Redaktion: Man sollte also zuerst einen Hörtest machen?

Birgit Kahl: Unbedingt. Den sollte man jedes Jahr wiederholen. Und im Fall der Fälle testet man Hörgeräte. Wir beraten Sie ausführlich und wählen gemeinsam mit Ihnen das Hörgerät aus, das am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Gutes Hören muss überhaupt nicht teuer sein. Und auch spezielle Wünsche werden berücksichtigt – etwa Akkutechnik, App-Steuerung oder die Kopplung mit TV und Handy. Vor allem aber nehmen wir uns Zeit, die Geräte für jeden gut einzustellen. Mitunter braucht das etwas Geduld. Aber am Ende muss es so sein, dass man gar nicht mehr an die Geräte denkt – und ganz selbstverständlich wieder besser hört.

Aber wie ist es aktuell mit COVID-19? Haben Sie geöffnet?

Birgit Kahl: Ganz sicher sogar, denn Hörakustiker wurden als systemrelevant eingestuft. Ob Nachrichten, Telefonate mit Angehörigen oder Gespräche durch Masken… – unser Hörservice sorgt dafür, dass man immer informiert ist und die Corona-Zeit gelassen und auch mental gesund übersteht. Deshalb empfangen wir unsere Kundinnen und Kunden auch weiterhin – zu individuellen Terminen.

Sie wollen im neuen Jahr wieder besser hören?

Beziehen Sie sich auf diesen Artikel und erhalten Sie einen kostenlosen Hörtest sowie ggf. die Möglichkeit, ein Hörgerät, das zu Ihnen passt, unverbindlich im Alltag zu tragen.

Aktionszeitraum: bis zum 29.01.2021.

Melden Sie sich einfach in einer unserer Filialen. Bitte vereinbaren Sie aufgrund der aktuellen Corona-Situation vorher einen Termin. Vielen Dank!

Dresden Löbtau
Rudolf-Renner-Str. 30, 01159 Dresden
Tel.: 0351 4215457

Dresden Strehlen
Lockwitzer Str. 3, 01219 Dresden
Tel.: 0351 4662929

Dresden Blasewitz
Naumannstr. 8, 01309 Dresden
Tel.: 0351 31296768

Freital
Dresdner-Str. 243, 01705 Freital
Tel.: 0351 6493103

Gerne können Sie auch unsere Onlineterminbuchung verwenden.

Menü