„Hilfe für kleine Ohren“

„Hilfe für kleine Ohren“

Der Weg eines Hörgeräts vom Spender zu einem hörgeschädigten Kind in Entwicklungsländern

Einführung

Das Projekt „Hilfe für kleine Ohren“ ist eine Aktivität der Stiftung der Deutschen Lions. Vor mehr als zehn Jahren fing der Lions Club Kelkheim an und sammelte nicht mehr benötigte Hörgeräte. Mittlerweile sind viele weitere Clubs dazugekommen.  Ziel ist es, nicht mehr verwendete Hörgeräte einzusammeln und hörgeschädigten Kindern in Entwicklungsländern zur Verfügung zu stellen. Dabei arbeitet das Team „Hilfe für kleine Ohren“ (HkO) ehrenamtlich.

Aufgrund der großen Resonanz wird das Projekt mittlerweile auch in der Hörakustik-Branche zunehmend bekannter, so dass auch immer mehr Nicht-Lions ihre gebrauchten Hörgeräte spenden.

Wurden 2012 rund 3.800 Hörgeräte gesammelt, so erhöhte sich die Zahl in 2021, trotz Corona, auf mehr als 10.000 Geräte. Inzwischen gehen ca. 100 Sendungen bzw. ca. 1.000 Hörgeräte pro Monat ein.

Das Team „Hilfe für kleine Ohren“ (HkO) des Lions Club Kelkheim sorgt mit acht Mitgliedern und einer Hörakustikerin in mehr als 1.500 Arbeitsstunden pro Jahr dafür, dass gespendete Hörgeräte ein zweites Leben erhalten und über lokale Fachorganisationen in Entwicklungsländern an hörgeschädigte Kinder und Jugendliche verteilt werden.

Das Sammeln der Hörgeräte

Bis ein Hörgerät aber bei der Patientin oder dem Patienten ankommt, ist viel ehrenamtliche Arbeit erforderlich. So müssen die Pakete ausgepackt, die nicht verwendbaren Materialien entsorgt und die Batterien aus den Hörgeräten entnommen werden.

Die Ergebnisse jeder „Auspackaktion“ werden in einer Datenbank erfasst. Bei größeren Spenden ab zehn Geräten erhalten die Spendenden ein Dankschreiben.

Das Aufbereiten der Hörgeräte

Anschließend werden die Hörgeräte sortiert. Ziel ist es, möglichst viele Geräte mit vertretbarem Aufwand einer sinnvollen weiteren Nutzung zuzuführen .

Bei den grundsätzlichen Technologien wird sich dabei auf Hinter dem Ohr (HdO) Geräte konzentriert. Im Ohr Hörgeräte(IO) werden nicht gesammelt, da diese individuell angefertigt worden und für einen anderen Nutzer nicht verwendbar sind. Moderne EX-Hörer Geräte (RITE – Receiver In The Ear) finden bisher auf Grund der besonderen Anforderungen nur eingeschränkte Anwendung.

Leider sind in den meisten Fällen die technologische Anforderungen mit der Software der Hersteller nicht kompatibel. Zusätzlich ist die Erfahrung der Anwender mit den jeweiligen Herstellern/Modellen entscheidend für den Anpassungserfolg beim hörgeschädigten Patienten. Deshalb haben sich die Partner in der Regel auf die Modelle von ein bis zwei Herstellern fokussiert, für die sie die nötige Erfahrung aufgebaut haben.

Die Abnehmer der Hörgeräte

Der bei weitem wichtigste Abnehmer von HdO Geräten (3.650 Geräte in 2021) ist derzeit „All Ears“ in Kambodscha, der über fünf Kliniken und einige Außenstellen verfügt. Das HkO-Team arbeitet insgesamt mit elf Partnern in elf Ländern in Lateinamerika, Afrika, Asien und Ost-Europa zusammen.

Über eine einheitliche, jährliche Berichterstattung wird sichergestellt, dass dem Team wesentliche Informationen über die generelle Entwicklung des Projekts, Einzelheiten über die verteilten Hörgeräte (Anzahl, Modelle usw.), über die Struktur der Empfänger, über die jährliche Zielsetzung usw. vorliegen. Das ist die Basis, um dann im Lauf des Jahres im Rahmen einer intensiven Kommunikation den jeweiligen Bedarf an Hörgeräten gemeinsam mit den Partnern zu ermitteln und die entsprechenden Typen, so sie im Bestand vorhanden sind, zu versenden.

Schlusswort

Die Stiftung und das Team bitten immer wieder alle Clubs in Deutschland, nicht mehr benötigte Hörgeräte zu sammeln und an die Geschäftsstelle in Wiesbaden zu senden. Zunehmend spenden auch Privatpersonen gebrauchte Hörgeräte, viele Fachgeschäfte und einige große Hersteller unterstützen ebenfalls das Vorhaben.

Gerne können auch Sie Ihr Hörgerät spenden und bei uns abgeben. Wir leiten es dann an den Lions Club Kelkheim weiter. Sie erreichen uns in:

Dresden Löbtau Rudolf-Renner-Str. 30, 01159 Dresden Tel.: 0351 4215457

Dresden Strehlen Lockwitzer Str. 3, 01219 Dresden Tel.: 0351 4662929

Dresden Blasewitz Naumannstr. 8, 01309 Dresden Tel.: 0351 31296768

Freital Dresdner Str. 243, 01705 Freital Tel.: 0351 6493103

Um Ihnen Wartezeit zu ersparen, buchen Sie bitte einen Termin. Vielen Dank!

Menü