Tinnitus – Hörgeräte können helfen.

Tinnitus – Hörgeräte können helfen. Wer unter Tinnitus leidet, hört einen Ton oder ein Rauschen – und das meist permanent. Ständige Ohrgeräusche bedeuten Stress und können zur massiven Belastung im Alltag werden.

 

 

Laut Studien leiden mehr als vier Millionen Bundesbürger unter chronischem Tinnitus und jedes Jahr kommen ca. eine Viertelmillion weitere Betroffene hinzu.

Zwar gibt es kein Patentrezept, aber in vielen Fällen kann durch die folgenden Schritte der Leidensdruck gelindert werden.

1. Hörtest

Die Ursachenklärung für die Ohrgeräusche, die subjektiv wahrgenommen werden, gestaltet sich oft schwierig. Die Auslöser können vielfältig sein. In den meisten Fällen tritt jedoch ein Tinnitus in Kombination mit einer Hörschwäche auf. Schätzungsweise neun von zehn Tinnitus-Patienten sind schwerhörig. Darum sollte in einem ersten Schritt über einen Hörtest, der bei Hörgeräte Kahl kostenlos durchgeführt wird, ein möglicher Hörverlust als Tinnitus-Begleiter frühzeitig abgeklärt werden.

2. Hörsystem

Liegt nicht nur ein Tinnitus, sondern auch eine Hörschwäche vor, kann – abhängig von der Schwere und Ausprägung – ein Hörgerät die Lösung für beide Probleme sein. Denn durch die individuelle Anpassung eines Hörsystems an die individuellen Gegebenheiten, und somit den Ausgleich des Hörverlusts, werden wieder viele Töne und Geräusche besser und intensiver hörbar. Diese zurückgewonnene Klangvielfalt lenkt in der Regel so stark von dem Tinnitus ab, dass dieser in den Hintergrund tritt und dann oft nicht mehr wahrgenommen wird.

3. Zusatzfunktionen

Bleibt ein Tinnitus trotz Ausgleich der Hörschwäche weiterhin wahrnehmbar, kann die Wahl und die individuelle Anpassung eines Systems mit speziellen Tinnitus-Funktionen helfen. Durch das beispielsweise Abspielen eines als angenehm empfundenen, leisen Geräusches wird der Hörverlust bestmöglich ausgeglichen. Denn durch die sogenannte Habituation (Gewöhnung) lernen die Betroffenen oft besser mit einem Tinnitus zu leben, weil er nicht mehr als so präsent empfunden wird. Das verändert letztendlich die Wahrnehmung des unerwünschten Ohrgeräusches in dem Maße, dass es nicht mehr weiter stört.

4. Individuelle Anpassung

Die individuelle Anpassung spielt für den Erfolg von Hörgeräten grundsätzlich eine entscheidende Rolle. Das gilt auch für eine kombinierte Versorgung, wo gleichzeitig eine Tinnitus-Zusatzfunktion zum Einsatz kommt. Dabei helfen wir Ihnen herauszufinden, welche Art von Geräusch oder Klang sich zur Ablenkung vom Tinnitus bei Ihnen am besten eignet.

Liegt ein tonaler Tinnitus vor, der als nahezu kontinuierlicher Ton mit einer definierbaren Tonhöhe wie beispielsweise ein Pfeifen, Klingeln oder Summen wahrgenommen wird, wird oft ein Rauschen als angenehm empfunden. Ob sanftes Meeresrauschen, Sprachrauschen oder Hochtonrauschen – je nach Gerätemodell stehen verschiedene Ansätze zur Auswahl, die sich in der Lautstärke anpassen lassen.

Liegt ein nicht-tonaler Tinnitus vor, der oft als Dröhnen, Klicken, Knattern, Poltern oder Rauschen beschrieben wird, kann auch eine leise Hintergrundmelodie vom Tinnitus ablenken.

Welcher Ansatz letztendlich von Ihnen bevorzugt wird, wichtig ist es festzulegen, ob das Geräusch permanent oder nur in bestimmten Situationen erfolgen soll. Dafür stehen wir Ihnen beratend zur Seite und helfen bei der individuellen Einstellung der entsprechenden Programme.

5. Regelmäßige Überprüfung

So wie der Tinnitus, können sich auch die Hörgewohnheiten und die Wahrnehmung im Laufe der Zeit verändern. Darum sollten sie in regelmäßigen Abständen ihr Gehör und ihren Tinnitus bestimmen lassen. Wir begleiten Sie auch bei diesem Prozess und justieren das Hörsystem entsprechend nach. Durch eine umfangreiche Ausbildung und langjährige Erfahrung stehen wir Ihnen auch in Zukunft beratend an Ihrer Seite, damit sie beschwerdefrei sind und es bleiben.

Gerne können Sie einen Termin in Ihrer Nähe – mit maximaler Hygiene-Sicherheit – vereinbaren. Sie erreichen uns in:

Dresden Löbtau
Rudolf-Renner-Str. 30, 01159 Dresden
Tel.: 0351 4215457

Dresden Strehlen
Lockwitzer Str. 3, 01219 Dresden
Tel.: 0351 4662929

Dresden Blasewitz
Naumannstr. 8, 01309 Dresden
Tel.: 0351 31296768

Freital
Dresdner Str. 243, 01705 Freital
Tel.: 0351 6493103

Wir freuen uns ihre Onlineterminbuchung .

Menü